TOP Kaufempfehlung

Leichtgewichtrollator Ligero silber

Rollator Diesen sehr beliebten Rollator erhalten Sie mit einem Einkaufskorb, einen Sitz, einen Stockhalter und einem gepolsterten Rückenbügel, welchen Sie auch abnehmen können. Der Rollator ist faltbar und einfach zu bedienen.

Rollator Tipps

11 Tipps zur richtigen Handhabung eines Rollators

Rollatoren sind wichtige und moderne Gehhilfen für ältere Menschen. Darum ist es besonders wichtig, dass der Rollator sicher eingestellt ist und richtig benutzt wird. Bei der Bedienung eines Rollators kommt es oftmals nur auf die richtige Handhabung an. Um Ihnen die Nutzung zu erleichtern haben wir Ihnen einige Sicherheits- und Handhabungstipps zusammengestellt.

1. richtige Position der Handgriffe
Stellen Sie sich dazu hinter dem Rollator, lassen Sie Ihre Arme hängen und kontrollieren Sie, ob die Griffe auf Handgelenkshöhe eingestellt sind.

2. Zusammenklapp-Sicherung
Viele Modelle haben eine automatische Einrastsicherung. Somit besteht nicht die Gefahr, dass der Rollator ungewollt zusammenklappt.

3. Die richtige Sitzhöhe
Die Sitzhöhe ist bei jedem Modell unterschiedlich, sollte aber zwischen 50 und 60 cm liegen. Ist der Sitz zu tief, ist es für die meisten schwer, wieder hochzukommen. Je höher der Sitz umso einfacher gelingt das aufstehen. Trotzdem sollten die Füße beim sitzen möglichst den Boden berühren.

Achten Sie vor dem Hinsetzen darauf, dass Sie die Feststellbremse betätigt haben.

4. Beleuchtung
Sollten Sie nachts mit dem Rollator unterwegs sein, ist es sehr wichtig, dass Sie auch gesehen werden. Daher sollten Sie Ihren Rollator mit dem entsprechenden Zubehör auszustatten. Releflektoren und Licht können als Zubehör erworben werden.

5. Rückenlehne
Für längeres und bequemeres Sitzen, ist ein Rückengurt zu empfehlen. An einigen Modellen ist so eine Lehne schon angebaut. Einige Gurte sind auch gepolstert.

6. Bremsgriffe
Achten Sie darauf, dass die Handbremsen dicht am Griff liegen. Bei einem zu größem Abstand werden Sie Mühe haben rechtzeitig zu bremsen.

7. Körperhaltung
Schieben Sie den Rollator nicht vor sich her, sondern halten Sie ihn dicht bei Ihrem Körper. So mindern Sie die Sturzgefahr.

8. Bordsteine überwinden
Fahren Sie mit Ihrem Rollator die Bordsteine immer schräg an und heben Sie ein Rad nach dem anderen über die Erhöhung. Viele Rollatoren haben am hinteren Rad eine Ankipphilfe, welche Ihnen das Überwinden der Bordsteine erleichtert.

9. Lastenverteilung
Verteilen Sie Ihr Transportgut gleichmäßig. Ist eine Seite zu schwer belastet, besteht die Gefahr, dass der Rollator umkippt oder schwieriger zu bedienen ist. Auch Taschen oder Beutel sollten nicht an die Handgriffe gehängt werden.

10. Wartung
Ein Rollator ist größtenteils wartungsfrei. Trotzdem sollte immer mal wieder die Bremsen geprüft werden. Auch die Reifen sollten nicht zu stark abgenutzt sein. Ersatzteile können erworben werden, so dass Sie nicht gleich einen neuen Rollator kaufen müssen.

11. Gewicht
Achten Sie beim Kauf auf das Eigengewicht des Rollators. Dieser sollte maximal 10 kg wiegen. Somit können Sie ihn eigenständig bewegen und sind nicht ständig auf Fremde Hilfe angewiesen.

Hinterlasse einen Kommentar