TOP Kaufempfehlung

Leichtgewichtrollator Ligero silber

Rollator Diesen sehr beliebten Rollator erhalten Sie mit einem Einkaufskorb, einen Sitz, einen Stockhalter und einem gepolsterten Rückenbügel, welchen Sie auch abnehmen können. Der Rollator ist faltbar und einfach zu bedienen.

Rollator Tipps

Häufig gestellte Fragen zum Rollator

Häufige Fragen

Häufig gestellte Fragen rund um den Rollator dienen Ihnen als kleine Einstiegshilfe.

  1. Mit welchem Gewicht kann ich einen Rollator belasten?
  2. Welche Kaufkriterien muss ich beachten?
  3. Wird der Rollator von meiner Krankenkasse übernommen?
  4. Ich habe ein Rezept, kann ich das beim Onlinekauf verwenden?
  5. Was zahlt die Krankenkasse?
  6. Was sind die häufigsten Probleme mit dem Umgang eines Rollator?
  7. Welcher Rollator wird häufig verwendet?
  8. Benötige ich einen Rollator für innen und einen für außen?
  9. Wo finde ich Tipps zur richtigen Benutzung eines Rollators?
  10. Welche Größe muss der Rollator haben?

 

1. Mit welchem Gewicht kann ich einen Rollator belasten?

Die meisten Rollatoren können Sie bis zu 100 kg belasten. Achten Sie dazu auf die Produktbeschreibung.

2. Welche Kaufkriterien muss ich beachten?

  • der Rollator sollte für den Transport mit dem Auto zusammenklappbar sein
  • neben der Handbremse sollte eine Feststellbremse vorhanden sein
  • eine stabile Sitzfläche ist sehr wichtig

3. Wird der Rollator von meiner Krankenkasse übernommen?

Sollte eine Notwendigkeit bestehen, wird der Rollator von den gesetzlichen Krankenkassen finanziert. Dazu muss der behandelnde Arzt jedoch ein Rezept ausschreiben.

Um Kosten zu sparen wird dabei allerdings fast immer ein billiges Standardmodell zur Verfügung gestellt. Auch die Farbe oder ob der Rollator gebraucht ist kann man sich nicht aussuchen.
Bei einigen wenigen Kassen ist es aber möglich, durch eine Zuzahlung das gewünschte Modell zu bekommen.

Fakt ist, der günstigste Rollator ist nicht unbedingt der sicherste und der Komfort ist ebenfalls ungenügend. Da man einen Rollator täglich nutzt, sollte man nicht am falschen Ende sparen.

4. Ich habe ein Rezept, kann ich das beim Onlinekauf verwenden?

Dies ist leider nicht möglich. In der Regel müssen Sie, zum Einlösen des Rezepts, ein ausgewähltes Sanitätshaus in Ihrem Ort aufsuchen. Zu welchem Sanitätshaus Sie gehen müssen, erfahren Sie bei Ihrer Krankenkasse. Sie bekommen nach dem Einlösen des Rezepts einen einfachen Rollator und eine Einweisung. Je nach Krankenkasse bekommen Sie den Rollator leihweise oder er gehört nach dem Kauf Ihnen.

5. Was zahlt die Krankenkasse?

Die Zuzahlung ist leider sehr gering und reicht nur für ein Standardmodell ohne jeglichen Komfort. Wie hoch die Zuzahlung ist, müssen Sie bei Ihrer Krankenkasse erfragen. Eine Zuzahlung durch Sie kann auch bei einem Standardmodell notwendig sein.

6. Was sind die häufigsten Probleme mit dem Umgang eines Rollator?

Bei der Verwendung eines Rollators gibt es oft Probleme. In einer Umfrage mit knapp 220 beteiligten Nutzern, welche die Stiftung Warentest durchgeführt hat, wurden die häufigsten Probleme erfragt.

Problem Anzahl unzufriedener Nutzer
zusammenklappen ist kompliziert                                   92
unsichere Bremsen               36
schlechtes Fahren          26
fehlende Kippsicherheit        21
Bedienung der Bremsen schwer      18
umständlich einzustellen     17
schlechte Verarbeitung (Teile brechen)   9

Die Vollständige Umfrage finden Sie auf der Webseite von Stiftung Warentest.

Beachten Sie also unbedingt unsere Hinweise in den Kategorien für den Rollator innen und den Rollator außen.

7. Welcher Rollator wird häufig verwendet?

Es gibt im Grunde drei Möglichkeiten:

  1. Sie suchen sich einen Rollator aus und kaufen ihn ohne jegliches Rezept und nach Ihren Wünschen und Vorstellungen. Der Rollator ist vollständig eigen finanziert.
  2. Ihre Krankenkasse beteiligt sich mit einer Zuzahlung an dem Kauf eines Standard Rollator.
  3. Sie kaufen einen Standard Rollator ohne Rezept und entsprechender Zuzahlung.

Am häufigsten wird, wie hier nachzulesen, die Variante eins gewählt weil der Rollator nur dann den Ansprüchen hinsichtlich Sicherheit und Komfort entspricht.

8. Benötige ich einen Rollator für innen und einen für außen?

Grundsätzlich können Sie einen Rollator für außen auch in Ihrer Wohnung nutzen. Der Rollator für außen ist jedoch etwas größer, nicht so wendig und schwerer. Mit einem Rollator für innen sind Sie, aufgrund der äußerst geringem Wendekreis sowie dem geringen Gewicht, in Ihrer Wohnung flexibel.

9. Wo finde ich Tipps zur richtigen Benutzung eines Rollators?

Wir haben Ihnen hier eine Liste mit den wichtigsten Sicherheits- und Handhabungstipps zusammengestellt.

10. Welche Größe muss der Rollator haben?

Häufig wird der Rollator zu hoch eingestellt. Dadurch geht der Nutzer nicht mehr direkt am Rollator sondern weit dahinter. Dies führt zu einer falschen Körperhaltung. Um den Rollator richtig einzustellen, stellen Sie sich hinter Ihren Rollator und lassen die Arme gerade herunter hängen. Die Handgelenke sollten nun in Höhe der Griffe sein.
In Ausnahmefällen können die Griffe bewusst höher gestellt werden. Das wird getan wenn es aus therapeutischer Sicht erforderlich ist, man erkrankt ist oder eine Behinderung vorliegt. Sprechen Sie dies jedoch mit Ihrem Arzt oder Therapeuten ab.